Keilrippenriemen der Lichtmaschine Rover K-Serie tauschen

Dieser Artikel wurde in gekürzter Form im Seven-Magazin 04/20 der Seven-IG veröffentlicht.

Beim diesjährigen Ölwechsel im April 2020 ist uns ein brüchiger Keilrippenriemen mit längsseitigem Riss an unserem Caterham aufgefallen. Der Riemen gehört zur Lichtmaschine, die bei laufendem Motor u.a. für die Stromversorgung und das Laden der Batterie des Seven sorgt. Wenn ihr Spaß am Schrauben habt und euer Auto kennen lernen wollt und zudem über etwas handwerkliches Geschick verfügt, ist der Tausch des Keilrippenriemens leicht und schnell selbst gemacht.

Der längsseitige Riss im Riemen ist hier eindeutig zu erkennen.

Unser Seven hat einen 1,8l Rover K-Serie Motor verbaut. Die folgende Beschreibung und gezeigten Bilder beziehen sich auf diesen Motor. Auch bei einer anderen Motorisierung geschieht der Wechsel auf ähnliche Art. Was ihr hierfür braucht ist ein Zugang zum Auto von unten, entweder durch eine Hebebühne oder eine Grube. Solltet ihr selbst oder ein Bekannter diese Möglichkeit nicht haben, könnt ihr euch nach Mietwerkstätten (auch Selbsthilfewerkstätten genannt) in euerer Gegend erkundigen. In letzteren findet ihr neben dem benötigten Werkzeug auch oft sachkundige Hilfe, die am Schluss noch einmal drüber schaut und kontrolliert.

Benötigtes Werkzeug / Teile:

  • Ratsche oder Schraubenschlüssel in passender Größe
  • 7er Nuss
  • 15er Nuss
  • Drehmomentschlüssel
  • Keilrippenriemen (PQS 100840, GMB 50735 oder ContiTech 5PK736)

Trennt als erstes die Masseverbindung der Batterie. In unserem Fall ist ein Batterietrennschalter verbaut. Damit ihr mehr Licht habt, um unter dem Auto zu arbeiten, reicht es bei heller Umgebung die Motorhaube abzunehmen. Die Lichtmaschine ist an zwei Punkten aufgehängt. Diese Befestigungen müssen gelockert werden, sodass sich die Lichtmaschine bewegen kann. Hierzu löst ihr zuerst die untere 15er Mutter, mit der die Lichtmaschine an einem Langloch befestigt ist. Danach die Mutter am oberen Aufhängungspunkt. Beide Muttern müssen muss nur wenige Umdrehungen gelöst werden, sodass wir die Lichtmaschine bewegen können.
An der unteren Befestigungsschiene mit Langloch befindet sich seitlich eine kleine schwarze Schraube mit 7er Sechskantkopf (siehe Bild).

Seitliche schwarze Schraube zur Einstellung der Riemenspannung

Mit dieser Schraube wird die Spannung des Keilrippenriemens durch Drehen der Lichtmaschine eingestellt. Sie muss solange gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, bis sich der Riemen leicht abnehmen lässt.
Der neue Keilrippenriemen kann in gleicher Weise aufgezogen werden. Die Spannung wird so eingestellt, dass sich der Riemen in der Mitte ca. 8mm nach unten drücken lässt. Ist dies erledigt müssen die beiden zu Beginn gelösten 15er Muttern mit einem Drehmomentschlüssel auf 45Nm festgezogen werden.

Anzug der Befestigungsschraube mit Drehmomentschlüssel

Nachdem ihr die Masseverbindung der Batterie wieder hergestellt habt sind die Arbeiten nach 30-60 Minuten abgeschlossen. Viel Spaß beim Fahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.