Caterham-Windabweiser

Der Zusammenbau der Windabweiser war der Auftakt zu unserer großen Überholungsaktion im Winter 2020/2021.

Bereits bevor wir unseren Seven in die Werkstatt bringen konnten, haben wir uns zum Einstieg und Einstimmung weiterer Arbeiten um Windabweiser gekümmert. Diese haben wir mit dem Material für die Überholaktion direkt bei Caterham mitbestellt. Die Lieferung erfolgte inklusive der passenden Halbscharniere zur Anbringung am Rahmen der Windschutzscheibe.

  • WIND DEFLECTOR KIT SUITABLE FOR ALL CARS (Caterham Part WD01K)

Warum Windabweiser

Generell fahren wir viel und gerne mit Half-Hood. Bei höheren Temperaturen lassen wir uns es natürlich auch nicht nehmen komplett offen zu fahren. Allerdings mussten immer die Türen eingehängt bleiben, da es ohne diese im Zusammenspiel mit der normalen Windschutzscheibe des Seven zu so starken Verwirbelungen kommt, dass wir nicht schneller als 50km/h fahren konnten. Ohne Windschutzscheibe und stattdessen mit Aeroscreen passiert dies nicht, da hier der Fahrtwind ausschließlich von vorne kommt und keine derartigen Verwirbelungen auftreten. Bisher war jedoch die Anbringung eines Aeroscreens oder von Brooklands keine Option für uns, da wir immer die Möglichkeit haben wollten, das Halbdach schnell anzubringen wenn wir unterwegs sind. Obwohl man sowohl sehr viel Positives als auch Negatives über die Windabweiser hört, wollten wir einen Versuch hiermit starten. Die Hoffnung war, dass die Windabweiser das Verwirbelungsproblem lösen oder zumindest etwas verbessern.

Zusammenbau

Mitgeliefert wurde neben den eigentlichen, gebogenen Kunststoffscheiben auch ein kleinteiliges Scharnierzubehör. Die geriffelte Seite der Scharnierstifte dient zum festen Sitz in den Halbscharnieren der Scheibe. Sie lassen sich mit etwas Druck oder sanftem hammern einklopfen. Wenn man diesen Schritt jeweils mit allen Stiften erledigt hat, kommt auch schon die Montage der Scharniere an die Windabweiser. Hier den jeweiligen Windabweiser mal kurz an das Fahrzeug halten, damit man die Scharniere auch an der richtigen Seite anbringt (Außenseite). Die vorgesehene Verschraubung mit selbstsichernden Muttern haben wir um Unterlagsscheiben ergänzt um Kratzer und Risse zu vermeiden. Jetzt nur kurz festschrauben und FERTIG! Von wegen! Es passt leider nicht. Die vorgebohrten Löcher passen nicht zu den Scharnierlöchern. Es war notwendig die Löcher in den Windabweisern mit einer Feile zu erweitern (ca. halber Durchmesser auffeilen). Das ist leider etwas schwach, wenn schon Löcher vorgebohrt und das Zubehör mitgeliefert wird, geht man eigentlich davon aus, dass es passt. Nach dieser Verzögerung noch die Scheiben an den Seven stecken und nun sind wir wirklich fertig!

Fahren

Um die Wirkung der Windabweiser auszuprobieren war es uns bereits zu kalt. So musste dies auf die darauffolgende Saison nach Beendigung der großen Überholungsaktion verschoben werden. Bei der ersten Probefahrt ohne Türen und dem Vergleich mit den Windabweisern war schnell klar, dass so gut wie kein Effekt spürbar war. Auch das Ausleihen an einen Seven-Stammtisch-Kollegen mit anschließender Probefahrt brachte das selbe Ergebnis. Etwas enttäuscht sind die Windabweiser somit 2021 vorerst eingelagert worden.

Vielleicht doch noch…

Nach weiteren Recherchen und Stammtischgesprächen im Jahresverlauf haben sich zwei Punkte herausgestellt. Ein Problem was beschrieben wurde ist, dass sich zwischen Windabweiser und Windschutzscheibe nur ein minimaler Spalt befindet. Dieser ist zu klein, sodass kein Druckausgleich zwischen Vorder – und Rückseite der Windabweiser stattfinden kann. Tipp an dieser Stelle war für einen größeren Spalt zu sorgen, sodass die Luft sich für den Druckausgleich weniger verwirbeln muss und direkt auch an der Innenseite des Abweisers anliegen kann.
Ein weiterer aufgefallener Punkt war, dass sich die positiven Erfahrungen mit den Kunststoffabweisern mehrheitlich auf Seven mit den langen klassischen Kotflügeln beziehen. Durch diese werden Verwirbelungen, die durch das vordere Fahrwerk entstehen, bereits zum Teil abgehalten. Passend dazu auch der Tipp solche Windabweiser länger zu gestalten um diesem Effekt auch bei Seven mit Cycle-Wings entgegen zu wirken. Für uns ist letzteres aufgrund der vorhandenen Abweiser jedoch keine Option. Wir werden passende Halbtüren besorgen um versuchen in Kombination mit den mit einem größeren Schlitz modifizierten Windabweisern einen besseren Effekt zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert