LiFePo-Batterie für den Seven

Wir hatten unseren Caterham Seven seit einem guten halben Jahr, wovon nur 2 Monate im Zeitraum unseres Saisonkennzeichens lagen. Es ist ungefähr die 3. Fahrt im April 2020, bei der plötzlich der Seven nicht mehr startet. Obwohl wir die Batterie über den Winter ausgebaut, geladen und frostfrei gelagert hatten, wollte sie nicht mehr richtig. Die Spannung war bei 12,5V, brach jedoch beim Startversuch des Motors komplett zusammen. Beim Laden an einem externen Ladegerät stellte sich heraus, dass die Batterie einerseits nur wenig Ladung annahm und andererseits selbst für den Betrieb einer 12V Luftpumpe nicht mehr ausreichte. Kurzum: Die Batterie ist tot! Zudem stellte sich beim Ausbau heraus, dass es sich um eine im Jahr 2015 überholte Batterie handelte, die 2019 beim Kauf in unserem Seven eingebaut war.

Bleiersatz

Wie immer, wenn was mit dem Seven ist, haben wir erstmal das Seven-IG Forum und das restliche Internet durchstöbert was denn die Gemeinde meint, welches die richtige Batterie für unseren K-Serie Seven sei. Dabei konnten wir etwas über Selbstentladung, Ruheströme, Startströme, Gewicht, Blei vs. LiFePo und Kapazität lernen und die Erkenntnis gewinnen – entscheide selbst!
Eine klare Empfehlung konnte also nicht herausgelesen werden, so haben wir die für uns wichtigen Kriterien aufgestellt und danach entschieden:

  1. Große Kapazität: Da wir eher gemütliche Touren fahren und der Seven durchaus auch mal längere Zeit stehen kann.
  2. Preis: Einigermaßen günstig/bezahlbar
  3. Gewicht: Im Prinzip egal, wenn möglich etwas leichter als die Originalbatterie
  4. Technologie: Eher Blei-Gel statt Blei-Flüssigsäure aufgrund der Erschütterungen oder LiFePo.

Verfügbare LiFePo Batterien mit etwas größerer Kapazität hatten wir uns bereits angeschaut, jedoch aufgrund des damals hohen Preises verworfen. Gewählt wurde eine intAct GEL 53030 mit 30Ah Kapazität und einer Startstromfestigkeit von 400A.

Mit dieser Batterie sind wir die gesamte Saison 2020 gefahren und waren sehr zufrieden. Eigentlich kein Grund an etwas anderes zu denken.

intAct Blei Gel-Batterie – der erste Ersatz für die ursprüngliche Bleibatterie.

LiFePo

Nun ergab sich, dass die Übergangsfrist des Brexit langsam zu Ende ging und somit zu erwarten war, dass Teile aus UK im Jahr 2021 um einiges teurer werden würden. Zumindest aber würde die Beschaffung aufgrund der Zollformalitäten komplizierter werden.
Deshalb haben wir bereits im August 2020 beschlossen in UK noch alles Mögliche an Ersatzteilen, was unser Caterham künftig benötigen könnte und würde, vorab zu beschaffen. Im Zuge der Teilesuche sind wir auf der Seite von Jack Webb Motorsport gelandet, wo unter anderem auch eine günstige LiFePo Batterie angeboten wurde. Da die Forenresonanz durchaus positiv war, ließen wir es auf den Versuch ankommen. Die Daten: 20Ah Kapazität, Startstromfestigkeit 630A, 2kg Gewicht. Ebenfalls angebotenes Befestigungsmaterial für eine liegende Befestigung wurde nicht mitbestellt. Es wird eine Modifikation der Originalbefestigung vorgenommen.

Messungen

Da aufgrund der geringeren Ausmaße eine Modifikation der Batteriehalterung erforderlich sein würde, kam die LiFePo-Batterie vorerst nur zu Testzwecken und Vergleichsmessungen zum Einsatz. Merklicher Unterschied im Betrieb zwischen der ebenfalls noch neuen Blei-Gel Batterie waren ein besseres/schnelleres Starten des Motors, was ein paar kleine Messungen bestätigten. Spannungseinbruch im Startmoment bei der Blei-Gel Batterie auf ~7V, bei der LiFePo-Batterie auf ~10V. Das alles bei runden 200A.

Was bleibt?

Die Saison 2021 fuhren und fahren wir ausschließlich mit der LiFePo Batterie und haben bisher nur beste Erfahrungen gemacht. Daher werden die diese in unserem Seven belassen und die vorhandene intAct Batterie anderweitig einsetzen. Ergänzt wurden noch Batteriepolabdeckungen. War der Wechsel wirklich nötig? Für uns gesprochen, nein sicherlich nicht. Der Preis und das nahende Ende der Brexit Übergangsfrist hat schlussendlich den Ausschlag gegeben den Austausch zu versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.